Aufzucht - 

Welpenaufzucht

Unsere Welpen werden rund um die Uhr an unserem Familienleben teilnehmen.

Die Wurfkiste befindet sich zentral im Haus. Wir erreichen dadurch, dass sie von Beginn an mit den alltäglichen Vorgängen und Geräuschen, die der Familienalltag so bietet, vertraut werden.

Ab etwa der 4. Lebenswoche sind die Sinne und die Motorik soweit entwickelt, dass sie freien Zugang zum Welpenspielplatz im Garten haben. Viele neue abenteuerliche Angebote werden ihnen zugänglich gemacht.

Hier können sie ihre Umgebung anhand vieler optischer sowie akustischer Umweltreize und Spielgeräten unter Wettereinflüssen kennenlernen. Brücken, Tunneln, Rampen, ungewöhnliche Untergründe wie Planen, Gitter, Steine. Neugier ist ein wichtiges Werkzeug emotionaler Reifung.

Je mehr positive Erlebnisse und Stimulationen ein Welpe in dieser Zeit erfährt, desto besser ist die Vorbereitung auf das Leben.

In der Folgezeit werden wir kleinere Ausflüge unternehmen und die Welpen lernen auch so das Autofahren kennen.

Wir wünschen uns Hunde, die neben den allgemeinen Zuchtzielen wie Gesundheit, Arbeitsbereitschaft und Wesensstärke auch familienfreundliche Hunde sind.

Ein Hund, der seine Aufgaben hat, wird der beste Familienhund. Ein unausgelasteter Hund sucht sich selber Beschäftigung und das geht fast immer schief.

Damit seine Qualitäten zur Geltung kommen, sollte der Hundehalter auch selbst einige Qualitäten aufweisen.

Der Hovawart ist ein „Allrounder ‟, der von seinem Besitzer klare Strukturen erwartet.

Ein Hovawart bietet die Möglichkeit von vielen gemeinsamen Aktivitäten. Sei es als Rettungs-oder Therapiehund, Agility,THS, Mantrailing, Fährtenhund, Obedience, Rally Obidience …….